Datenschutzerklärung

Wir legen größten Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten!!!


Um einen reibungslosen Ablauf Ihres Auftrages zu gewährleisten, ist es für uns erforderlich, Ihre uns zur Verfügung gestellten Daten zu speichern.Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich gemäß den Bestimmungen des europäischen Datenschutzgesetzes.


Im folgendem unterrichten wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten.


Sie können diese Webseite jederzeit abrufen, ohne Angaben über Ihre Person zu machen.


DATENÜBERMITTLUNG & PROTOKOLLIERUNG


Die von Ihnen angegebenen Daten dienen rein dem organisatorischem Ablauf Ihres Auftrages. Ihre Daten werden nicht mit anderen Datenquellen verknüpft. Die Daten werden hier vertraulich behandelt und an keine private oder öffentliche Institution zum Zwecke der Werbung o.ä. weitergeben.


DATENERHEBUNG


Bei uns werden nur die für den Ablauf Ihres Auftrages notwendigen Daten gespeichert. Dies sind neben Ihrem Namen, Adresse, Telefonnummer, Abholzeiten und Flugnummern keine weiteren Daten. Diese werden ausschließlich zur Abwicklung des entsprechenden Dienstes, zu Abrechnungszwecken und zur Vermeidung und zur Bekämpfung von Missbrauchsfällen gespeichert. Bezüglich Art und Dauer der Speicherung beachten wir die geltenden rechtlichen Bestimmungen.


DATENLÖSCHUNG


Sie haben jederzeit die Möglichkeit über die von Ihrer Person gespeicherten Daten Auskunft zu erhalten. Ebenfalls können Sie jederzeit die Löschung Ihrer Daten hier in Auftrag geben.


Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Daher möchten wir Ihnen jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten stehen. Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Punkt vertiefte Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an Herrn Michael Rouault, Inhaber der Personenbeförderung Rouault.


SICHERHEITSMASSNAHMEN


Wir treffen nach Maßnahme des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Standes der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikosfür die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.


Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und Ihrer Trennung. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellung (Art. 25 DSGVO)


LÖSCHUNG VON DATEN


Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h., die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.


Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß $$ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für die Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).


VERTRAGLICHE LEISTUNGEN


Wir verarbeiten die Daten unserer Interessenten sowie anderer Auftraggeber, Kunden oder Vertragspartner entsprechent Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, um ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis.


Zu den verarbeiteten Daten gehören die Stammdaten unserer Auftraggeber, Kunden oder Vertragspartner (z.B. Namen und Adressen), Kontaktdaten (z.B. eMailadressen und Telefonnummern) sowie Vertragsdaten (z.B. in Anspruch genommene Leistungen, Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Kontaktpersonen) und Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Zahlungshistorie).


Wir verarbeiten Daten, die zur Begründung und Erfüllung der vertraglichen Leistungen erforderlich sind und verweisen auf die Erforderlichkeit ihrer Angabe, sofern diese für die Vertragspartner nicht evident ist, hin. Eine Offenlegung an externe Personen oder Unternehmen erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Vertrages erforderlich sind. Bei der Verarbeitung der uns im Rahmen eines Vertrages überlassenen Daten handeln wir entsprechend den Weisungen der Auftraggeber sowie der gesetzlichen Vorgaben. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche gem. Art. 6 Abs. 1 lit.f. DSGVO erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO.


Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie für den Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich sind, wobei die Erforderlichkeit und Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.



Stand: Mai 2018